Palästinensischer Vizepräsident für internationalen Journalistenverband

Von Israelnetz

Die Internationale Journalisten-Föderation (IFJ) hat den Palästinenser Nasser Abu Baker zum Vizepräsidenten gewählt. Dafür wurde er am Montag von palästinensischen Journalistenverbänden geehrt. Der Generalinspektor der offiziellen Medien in der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Ahmad Assaf, bezeichnete die Ernennung als „Kulmination aller Kämpfe und Bemühungen von Journalisten über die Jahrzehnte hinweg“. Die israelische Besatzung wolle die Arbeit palästinensischer Journalisten verhindern. Doch diese gäben nicht auf und jagten weiter nach Beweisen für die „Verbrechen der Besatzung“. (eh)

Schreiben Sie einen Kommentar

3 Antworten

  1. Von Besatzung zu sprechen ist ein Irrtum. Das beweist, daß dieser Vizepräsident die Tatsachen von vorne herein verdreht. So kann die Weltbevölkerung antisemitisch manipuliert werden.

    0
  2. So kann er mehr antisemitische Informationen verbreiten. Wenn er von Besatzung spricht dann ist das ein Irrtum. Juden wohnen seit 3.000 Jahren in der Gegend von Israel.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen