Suche
Close this search box.

Palästinensische Zeitung bietet Seite in Hebräisch an

Von Israelnetz

Die arabische Tageszeitung „Al-Quds“ ist seit zwei Wochen auch in hebräischer Sprache zu lesen. Damit ist sie die erste palästinensische Zeitung, die sich an ein hebräischsprachiges Publikum wendet. „Es ist an der Zeit, dass Israelis verstehen, was wir zu sagen haben und dass sie das nicht nur aus ausländischen Quellen wie ‚Al-Dschasira‘ hören“, teilen die Eigentümer Wald und Ziad Abu Zalaf mit. Bisher würden die Inhalte hauptsächlich über Online-Übersetzungen bereitgestellt, das solle sich jedoch ändern. Die gedruckte Ausgabe hat 30.000 Abonnenten in Ostjerusalem und dem Westjordanland. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

  1. Dda ich nicht bei allen Themen und Sorgen mittreden kann, darf ich vielleicht höflich bitten, dass mir eine Leserin oder Leser erklärt, welche Vorteile oder Nachteile sich für welche Seite aus dieser hebräisch gedruckten Ausgabe zu erwarten sind. Wäre nett. Danke.

    0
  2. Druckt nicht die Haaretz genauso, was die Palästinenser zu sagen haben? Die israelische Medienlandschaft ist meiner Meinung nach sehr reichhaltig. Auch habe ich noch nie von Al-Dschasira als Hauptinformationsquelle für Israelis zu den Palästinensern gehört. Kann mich aber auch irren.

    1

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen