Palästinenser sehen Fortschritte bei Gleichberechtigung

Bei den Palästinensern befürworten mehr Frauen als Männer die Scharia. Die Vermählung von Mädchen unter 18 Jahren lehnt sowohl die weibliche als auch die männliche Mehrheit ab. Anders sieht es bei der Vielehe aus, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Im Gazastreifen sahen 41 Prozent der Männer und Frauen eine Verbesserung bei der Gleichberechtigung, im Westjordanland waren es fast 52 Prozent

Foto: Gus, Wikipedia

Im Gazastreifen sahen 41 Prozent der Männer und Frauen eine Verbesserung bei der Gleichberechtigung, im Westjordanland waren es fast 52 Prozent

RAMALLAH (inn) – Die Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen in der palästinensischen Gesellschaft hat sich in den vergangenen zehn Jahren verbessert. Diese Ansicht vertraten rund 47 Prozent der Teilnehmer einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage. Knapp 13 Prozent waren der Meinung, die Gleichberechtigung habe sich verschlechtert. Die Befragung wurde vom „Jerusalemer Medien- und Kommunikationszentrum“ (JMCC) in Zusammenarbeit mit der deutschen „Friedrich-Ebert-Stiftung“ durchgeführt.

Etwa 35 Prozent der Palästinenser sahen im vergangenen Jahrzehnt keine Veränderung hinsichtlich der Gleichberechtigung. Rund 48 Prozent der Befragten gaben an, die Polizei behandle Frauen fair. Im Westjordanland war dieser Anteil mit knapp 53 Prozent höher als im Gazastreifen (40 Prozent).

Fast 43 Prozent der Befragten sprachen sich für Gesetze auf der Grundlage der Scharia aus. Fast 15 Prozent befürworteten hingegen Gesetze, die auf dem Zivilrecht basierten. Dabei waren mehr Frauen (45 Prozent) für die Scharia als Männer (40). Im Westjordanland war der Gesamtanteil mit 43,1 Prozent etwas höher als im von der radikal-islamischen Hamas regierten Gazastreifen (41,6).

Mehrheit der Frauen gegen Polygamie

Die überwiegende Mehrheit, rund 84 Prozent, sprach sich zudem gegen die Heirat von Mädchen unter 18 Jahren aus. Der Anteil der Frauen und Männer war hier fast gleich und lag bei 85 beziehungsweise 83 Prozent. 16 Prozent befürworteten eine solche Vermählung. Ebenfalls die Mehrheit der Teilnehmer lehnte Polygamie ab. Rund 69 Prozent waren dagegen, dass ein Mann mehrere Frauen heiraten darf, knapp 31 Prozent befürworteten dies. Hier gab es klare Unterschiede zwischen Mann und Frau: Mit 80 Prozent war die Mehrheit der Palästinenserinnen gegen die Vielehe. Bei den Männern waren 42 Prozent dafür.

Für die Umfrage wurden 1.199 Palästinenser aus dem Gazastreifen und dem Westjordanland zwischen dem 17. und 21. Februar befragt.

Von: dn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen