Palästinenser bittet Soldaten um Schussverletzung

Ein Palästinenser aus dem Gazastreifen hat israelische Soldaten darum gebeten, auf ihn zu schießen, damit er Geld von der Hamas erhalte. Gegen Mustafa Banna wurde nun in Israel Anklage erhoben. Der 20-Jährige hatte sich im Rahmen der anti-israelischen Proteste im Gazastreifen in die militärische Sperrzone begeben. Die Aufforderungen der Soldaten zum Anhalten ignorierte er. Stattdessen drang er nach Israel ein und forderte die Soldaten auf, ihn durch Schüsse zu verletzen. Bei seinem Verhör sagte er aus, er habe sich das Recht auf monatliche Zahlungen von 500 Dollar von der Hamas erwirken wollen.

Von: dn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen