PA-Außenminister besucht Berliner Holocaust-Mahnmal

Von Israelnetz

Der Außenminister der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Riad al-Maliki, hat am Donnerstag das Holocaust-Mahnmal in Berlin besucht. Begleitet wurde er vom palästinensischen Botschafter in Deutschland, Laith Arafeh. Dieser schrieb auf Twitter: „Wir haben der Opfer des abscheulichsten Verbrechens der Menschengeschichte gedacht.“ Im August gab es anstelle von Gedenken einen Eklat, als der PA-Präsident Mahmud Abbas sich in Berlin antisemitisch äußerte. Bei einer Pressekonferenz mit Bundeskanzler Olaf Scholz warf er Israel vor, „50 Holocausts“ an Palästinensern begangen zu haben. (joh)

Schreiben Sie einen Kommentar

5 Antworten

  1. Der hätte besser seinem dumm schwätzenden Präsidenten die Meinung gesagt.
    Ich bezweifle, dass der Besuch der Gedenkstätte aufrichtig war. Er weiß, dass die BRD ungeprüft Millionen zahlt. Da kann man ja mal…..

    20
  2. Shalom,wie dies wohl geht”palästinensischer Botschafter von DE”????????????????????????????????`????????????Soviel ich weiss,gibt es einen solchen Staat nicht-und wird es auch nie geben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Shabbat Shalom ve AM ISRAEL CHAI Avi

    11
    1. @ Avraham

      Warum wird es bzw. sollte es einen Staat Palästina Ihrer Meinung nie geben? Haben die Palästinenser kein Selbstbestimmungsrecht? Wenn Sie einen israelischen Staat vom Jordan bis zum Meer befürworten, was ist dann mit den jetzt schon ca. 50 % nichtjüdischer Bevölkerung in diesem Gebiet?
      Und ja, ein Staat Palästina hat in den UN einen Beobachterstaat und in sehr vielen Ländern diplomatische Vertretungen. Auch in Deutschland. Was stört Sie daran?

      5
      1. Es macht wahrscheinlich wenig Sinn, doch vielleicht ist es einen Versuch wert?
        Sie mögen sehr gebildet sein, aber Gottes (JAHWE) Willen und Wort scheint Ihnen weitestgehend fremd oder gleichgültig zu sein!
        Die “Palästinenser” sind eine Erfindung des Terroristen Arafat. “Palästina” die “Erfindung” eines römischen Gotteskaisers, der alles Jüdische auslöschen wollte!
        Wenn diese sogenannten Palästinenser (muslimisch – jordanische Araberstämme, die untereinander auch noch verfeindet sind; was sie verbindet ist allein der Hass auf alles Jüdische!)einen Staat tatsächlich gewollt hätten, könnten sie ihn schon lange haben. Aber diesen Judenhassern geht und ging es immer nur darum Israel auszulöschen!
        Sie sollten sich mit der Geschichte Israels aus der Sicht Gottes auseinandersetzen; dazu ist das Alte Testament (jüdische Bibel) sowie das Neue Testament sehr hilfreich! Nur sollten wir darauf achten nicht anmaßend und besserwissend(!) damit umzugehen!

        1
  3. Wie kann eine Terrororganisation einen “Präsidenten” oder einen “Außenminister” haben?
    Einen Staat “Palästina” hat es nie gegeben und wird es auch zukünftig nicht geben, es sei denn Saudi-Arabien zwackt von seinem riesigen Gebiet ein Stück ab. Aber da besteht wenig Hoffnung, weil die Saudis die sich “Palästinenser” nennenden Glaubensbrüder nicht mögen.

    Sogar der Koran hat ausdrücklich festgestellt, dass das Land östlich (!) und westlich den “Kindern Israels” von “Allah” zugeeignet wurde (Sure 7:137 ff).

    Luley, Sie wollen doch nicht etwa Grenzen aufbauen bzw. verschieben! Das ist noch nie gut gegangen! Aber träumen kann jeder so viel, wie er will.

    Warum ausgerechnet die BRD hier etwas durchsetzen will und sich einmischt, ist mir schleierhaft. Ob die Treuebekundungen gegenüber ISRAEL doch nur Lippenbekenntnisse sind?

    5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen