Netanjahu muss 300.000 Dollar zurückgeben

Von Israelnetz

Israels Oppositionsführer Benjamin Netanjahu muss 300.000 Dollar an die Erbmasse seines 2021 verstorbenen Cousins Nathan Milikowsky zurückführen. Das verfügte das Hohe Gericht am Sonntag. Milikowsky hatte das Geld dem damaligen Regierungschef zukommen lassen, um diesen „von finanziellen Sorgen zu befreien, während er eine wichtige öffentliche Rolle einnahm“. Dies sagte er im Rahmen des Korruptionsprozesses gegen Netanjahu aus. Nach Auffassung des Gerichtes geht die Zuwendung über ein Geschenk an einen Familienangehörigen hinaus. Es handele sich um eine unerlaubte Spende an einen Beamten. (eh)

Schreiben Sie einen Kommentar

3 Antworten

    1. Sara und die Pfandflaschen,
      ein weites Feld… .

      Und wenn ich an den Randale-Bub denke,
      an den Gerichtsprozess,
      nun noch die die rückzuführende “Verwandtenhilfe”.

      Der Bibi hat es nicht leicht.

      3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen