Nachrichten vom 26. Mai

Kulturstaatsministerin in Israel, Nazi-Vergleich aus der Autonomiebehörde, Israel-Parade in New York – das und mehr bei Israelnetz TV!
Von Israelnetz

Schreiben Sie einen Kommentar

7 Antworten

  1. Ich empfehle allen israelnetz-Freunden, sich den eindrucksvollen israelischen Dokumentarfilm von Avi Mograbi: “Israel als Besatzungsmacht – Soldaten erzählen” anzusehen. Man kann den zweiteiligen Film, der gestern Abend (Mittwoch, 25.5.22) auf arte tv ausgestrahlt wurde, jederzeit in der arte-Mediathek ansehen. Ein Augenöffner! Warum wird auf israelnetz praktisch nie auf solche israelischen Mahnungen hingewiesen?

    3
  2. Ich empfehle die aufklärerischen Broschüre , gratis als PDF von MENA WATCH unter Dokumente :
    Eine vökerrechtliche Perspektive BESETZT – UMSTRITTEN – ANNEKTIERT ? Diese Broschüre ist geeignet subjektive manipulative Perspektiven auszuschalten und Licht in das Probelm zu bringen. Ein ” Muß ” für jeden, der sich nicht vom unbegründete Haß leiten lassen will.

    17
  3. man muß informiert sein und bleiben, sonst artete daß noch aus wie die BIBELVERBRENNUNG am 19 . 5. 2022 in BERN : Haß auf Juden wird immer schnell auch zum Haß auf Christen

    12
  4. Es war verständlich, warum die Vereinten Nationen (UN) am 29. November 1947 die Resolution 181 verabschiedeten, Palästina aufteilten und einen jüdischen Staat schufen. Nach dem Holocaust war die Meinung weit verbreitet, dass es eine Form der Entschädigung für die Juden geben sollte, selbst wenn dies auf Kosten derer ging, die nichts mit dem Holocaust zu tun hatten.

    Fast ein dreiviertel Jahrhundert später ist klar, dass dies ein schrecklicher Fehler war. Schon vor der Gründung des israelischen Staates waren rund 300.000 Palästinenser vertrieben worden. Seitdem hat Israel Präventivkriege gegen alle seine Nachbarn geführt, aber vor allem hat es Krieg gegen die Palästinenser geführt, die in Israel geblieben sind, und gegen diejenigen, die unter seine Herrschaft kamen, als es den Teil Palästinas besetzte, den es nicht im Jahr 1948 hatte erobern können, nämlich das Westjordanland und den Gazastreifen.

    Es ist an der Zeit, dass die UNO anerkennt, dass die Resolution 181 ein schrecklicher Fehler war, und sie und damit Israels Legitimität jetzt widerruft.
    (Tony Greenstein; Middle East Monitor)

    0
  5. Wer diesem wirren Zeug und Geschichtsklitterung etwas vernünftiges entgegensetzen möchte sollte dringend die Broschüre von mena-watch studieren: Die Völkerrechtsstudie BESETZT – UMSTRITTEN – ANNEKTIERT ? Und 2tens : Der Grund des ewigen Kampfes gegen die Juden sind nicht die Juden selbst.

    4
  6. DER WAHRE GRUND : Der wahre Grund warum seit der Staatsgründung Israels Krieg gegen Israel geführt wird ist, daß die bloße Existenz dem ganzer Theorie des Islam und dem Haus des Islam widerspricht. Also eine ständige Provokation. In Wahrheit aber ein Chance zu Begreifen, daß das Judentum in allen Recht hat. Wer das nicht begreifen will / kann schaufelt sich a la long sein eigenes Grab hier und den Tod in Ewigkeit. ( ohne Jungfrauen ) DIe billligen Helfershelfer ” nützlichen Idioten ” im Westen wird es keine Spur besser gehen. Das ist der Kern der Geschichte.

    1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen