Microsoft schaltet anti-israelische Hackergruppe aus

Von Israelnetz

Microsoft hat die Aktivitäten einer Hackergruppe blockiert, die sich gegen mehrere Ziele in Israel richteten. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Gruppe mit dem Namen „POLONIUM“ sei im Libanon ansässig und sehr wahrscheinlich mit dem Iran verbunden. Sie habe über 20 israelische Organisationen unter anderem aus dem IT-Bereich und der Verteidigungsindustrie über die Speicherplattform „OneDrive“ von Microsoft angegriffen. Der Technologiekonzern beobachtete „POLONIUM“ seit Februar 2022, blockierte dann deren Aktivitäten und informierte die betroffenen Unternehmen in Israel. (cs)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen