Mehr als 1.500 Tote seit Beginn der Pandemie

Während des jüdischen Versöhnungstages Jom Kippur sind in Israel 33 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Das teilte das Gesundheitsministerium nach Ende des Feiertags am Montagabend mit. Die Zahl der Verstorbenen seit Beginn der Pandemie im März wurde am Dienstagmorgen mit 1.507 angegeben. Derzeit gibt es 66.466 aktive Fälle. 755 Patienten befinden sich in einem ernsten Zustand. Regierungschef Benjamin Netanjahu warnte, diese Zahl könnte sich in den kommenden Tagen auf 1.500 verdoppeln. Er wies die Krankenhäuser an, sich auf eine solche Situation vorzubereiten.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen