Medienbericht: Iran verhaftet Baha’i-Anhänger

Von Israelnetz

Der iranische Geheimdienst hat am Montag mehrere Mitglieder der Religionsgruppe Baha’i wegen angeblicher Spionage für Israel verhaftet. Dies berichtet der iranische Staatssender IRIB. Den Gläubigen wird vorgeworfen, dass sie im Auftrag Israels geheime Informationen gesammelt und weitergeleitet haben. Außerdem sollen sie in Kindergärten und Schulen Missionsarbeit für ihre Religion betrieben haben. Im Iran ist die mystisch geprägte Baha’i-Religion nicht anerkannt und darf nicht praktiziert werden. Noch ist unklar, ob die verhafteten Baha’i-Anhänger gerichtlich verurteilt werden. (joh)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

  1. Die Anhänger des Baha’i gibt es auch noch in andere Ländern. Aber nirgends können Sie ihren Glauben wohl so ungestört ausleben wie in Israel.
    Die Bahai Religion stammt übrigens ursprünglich aus dem Iran und wird dort wie alle anderen Religionen ausser dem Islam nicht geduldet. Der Bab (arabisch für „das Tor“, mit bürgerlichem Namen Siyyid ʿAlī Muḥammad Schirāzī) wurde am 20. Oktober 1819 in Schiras, Iran, geboren. Am 22. Mai 1844 verkündete er ebendort erstmals, Träger einer Offenbarung Gottes zu sein und er stärkte die Stellung der Frauen…. das geht in der moslemischen Welt ja gar nicht.
    Innerhalb weniger Jahre schlossen sich bis zu 100.000 Personen der Babi-Bewegung an. Die religiöse und politische Führung des Iran reagierte darauf mit brutaler Repression, im Zuge derer tausende gefoltert und ermordet wurden. Der Bab selbst wurde verhaftet, wiederholt innerhalb des Landes verbannt und am 9. Juli 1850 in Täbris von einem Soldatenregiment vor einigen tausend Zuschauern erschossen.

    Das der Iran diese Menschen jetzt der Spionage für Israel beschuldigt, nennt man wohl 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum einen kann man Israel mal wieder anklagen, zum anderen wird man unliebsame Menschen los, die vor Augen führen, welche Schwachpunkte der Islam hat.
    Und wie schon seit Jahrhunderten geht man gegen anders Gläubige mit Gewalt vor. Nur so kann sich der Islam behaupten.

    6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen