Suche
Close this search box.

Mann bei Grenzübertritt aus Syrien getötet

Von Israelnetz

Israelische Soldaten haben am Sonntag auf zwei bewaffnete Männer geschossen, die auf den Golanhöhen über die syrische Grenze gekommen waren. Dabei wurde einer von ihnen verletzt, der andere konnte fliehen. Armeeärzte behandelten den Verletzten, mussten ihn aber später für tot erklären. Am Montag teilte die Armee mit, dass es sich ersten Untersuchungen zufolge bei den Männern nicht um Kämpfer, sondern vermutlich um Jäger gehandelt habe. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Responses

  1. Es tut mir aufrichtig leid, dass ein Jäger verstorben ist. Vielleicht waren sie zu weit gelaufen und fielen in die Überwachung und dazu die Gewehre?
    Der Golan hat eine hohe Sicherheitsstufe wegen Hisbollah.

    14
  2. Die demokratische Gesetzeslage verpflichtet eben gerade auch die Soldaten
    zu einer wahrheitsgetreuen, wie hier, eben zwar traurigem Missgeschick,
    geschuldeten Darstellung! –
    Wuerde die Gegenseite nur etwas v. dieser Einstellungs-Neigung in sich tragen,
    so koennte manches Missverstaendnis, in gegenseitg. Absprache/Verhandlg.,
    auf friedliche Weise geregelt werden u. somit weniger unnoetiges Blut vergossen
    werden!! – Aber Sturheit mit Luegen vermischt fuehrt eben zu keiner wohl-
    wollenden Loesung!! –

    0

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen