Likud und Vereinigtes Tora-Judentum verständigen sich auf Koalitionsvertrag

Von Israelnetz

Der Parteienbund „Vereinigtes Tora-Judentum“ hat sich mit dem Likud auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Das berichteten israelische Medien am Montagmorgen. Für eine Regierungsbildung fehlt nun nur noch eine Vereinbarung mit der ultra-orthodoxen Schass-Partei. Aus einer ebenfalls am Montag veröffentlichten Vereinbarung mit dem Religiösen Zionismus geht hervor, dass die Partei von Bezalel Smotritsch weitreichende Befugnisse für die Politik im Westjordanland erhält: Sie darf unter anderem den Chef der Armeebehörde COGAT ernennen, die für die Palästinenser zuständig ist. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

  1. Schön, wenn es vorwärts geht. Noch schöner, wenn sich nicht jeder auf sich selbst konzentriert, sondern auf das große Ganze.

    Viel Erfolg weiterhin.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen