Lambrecht in Jordanien und Irak

Von Israelnetz
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht hat Jordanien und den Irak besucht. Dort traf sie Regierungsvertreter und deutsche Soldaten. Seit 2015 beteiligt sich die Bundeswehr an der US-geführten „Anti-IS-Koalition“. Noch immer wirkt die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) im Irak und dessen Nachbarländern. Das Mandat für den Bundeswehreinsatz läuft Ende Januar aus. Die Ampelkoalition wolle alle Einsätze auf ihre Ziele hin überprüfen, so auch diejenigen in Jordanien und im Irak. Das sagte Lambrecht am Sonntag im nordirakischen Erbil. Der Kampf gegen den IS sei noch nicht gewonnen. (cs)

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

  1. Militäreinsätze müssen überprüft werden. Die Situationen verändern sich und man muss darauf reagieren. Bitte aber kein so Desaster mehr wie beim Abzug aus Afghanistan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen