Kushner: Abraham-Abkommen weiter ausbauen

Von Israelnetz

Der frühere US-Präsidentenberater Jared Kushner hat sich enttäuscht über die Entwicklung der Abraham-Abkommen unter US-Präsident Joe Biden gezeigt. Neben Marokko, dem Sudan und den Vereinigten Arabischem Emiraten habe es gegen Ende der Amtszeit von Donald Trump mit sechs weiteren Ländern „aktive Gespräche“ gegeben, sagte er am Montag in Washington bei einer Veranstaltung zum Jahrestag der Abkommen. Er hoffe, dass die gegenwärtige US-Regierung wieder den Fokus auf dieses Projekt legt mit dem Ziel, den israelisch-arabischen Konflikt zu beenden und damit und Wohlstand in der Region zu fördern. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen