Kritik an Aussagen zu „Siedlergewalt“

Von Israelnetz

Sicherheitsminister Omer Barlev sieht sich Kritik von Kabinettskollegen ausgesetzt. Der Politiker der Arbeitspartei hatte am Montag erklärt, mit der US-Diplomatin Victoria Nuland über „Siedlergewalt“ gesprochen zu haben. Innenministerin Ajelet Schaked von der Jamina-Partei des Premiers Naftali Bennett zeigte sich daraufhin „verwirrt“. Barlev solle lieber über palästinensische Gewalt reden. Der Kritisierte reagierte am Dienstag: „Ich werde weiter palästinensischen Terror bekämpfen, als gäbe es keine extremistische Siedlergewalt, und Siedlergewalt, als gäbe es keinen palästinensischen Terrorismus“. (ser)

Schreiben Sie einen Kommentar

7 Antworten

  1. Ajelet Schaked ist eine rechtsradikale Rassistin, die das, was die Siedler in den illegalen Siedlungen im Westjordanland tagtäglich den Palästinensern im Schutz israelischer Besatzungssoldaten antun, gar nicht als Verbrechen ansehen kann, weil sie es gutheißt und hofft, es möge dazu beitragen, dass immer mehr Palästinenser ihre Heimat verlassen und ihr Land den Siedlern freiwillig überlassen. Da kann sie aber lange warten!

    1
    1. Bjoern Luley: Ihre antiisraelischen Narrative helfen hier kein Stück weiter. Die Gewalt der Pali-Terroristen gegen jüdische Bürger sind Legion. Selbst untereinander ist das Verhältnis der (israelischen) Araber zunehmend durch Gewalt gekennzeichnet.
      Barlev handelt richtig, wenn er Gewalt von beiden Seiten thematisiert. Zugleich ist das Problem der arabischen Gewalt und des Terrorismus deutlich größer. Im Übrigen sind längst nicht alle Siedlungen im Westjordanland illegal. Das Oberste Gericht Israels hat wiederholt die Räumung illegaler Outposts verfügt und die Räumung hat auch stattgefunden. Die PA imWestjordanland hat dagegen weiterhin keine demokratische Legitimation und es gibt keine unabhängige Justiz in den Pali-Gebieten.

      0
    2. Abbas ist ein rechtsradikaler Rassist, der das, was die Palästinenser Israelis antut, von seiner Bevölkerung verlangt, es gutheißt, die Taten bezahlt und hofft, dass die Israelis ihre Heimat verlassen und ihr Land freiwillig ihren Mördern überlässt. Da kann er aber lange warten. Und Sie mit.

      0
  2. Liebe Leser, wenn Ihr die beiden obigen Artikel lest fällt Euch auf, dass Bjoern Luley “rechtsradikale Rassistin”, “illegale Siedlungen” schreit. Doch Ajelet Schaked ist keine Rassistin, sonst würde sie die Entfernung der arabischen Bevölkerung fordern, tut sie aber nicht. Die jüdische Ansiedlung ist auch nicht illegal auch wenn dies 100’000 mal gerufen wird. Israel hat dieses Land in einem Verteidigungskrieg erobert, als man Israel auslöschen wollte. Was ist eine Illegale Besetzung: Hat das Tibet jemals China angegriffen? Soviel ich weiss nicht, aber China besetzte Tibet. Hat die Ukraine oder Georgien Russland angegriffen? Und doch besetzte Russland Teile davon. Hat Zypern die Türkei angegriffen? Sehr wohl aber besetzte die Türkei teile von Zypern. Das sind illegale Besetzungen. Es gibt ein Völker-RECHT. Das basiert aber nicht nach denen die am lautesten rufen. Auch nicht nach der Mehrheit. Nicht die Mehrheit bestimmt, sondern das RECHT. Obiger Artikel von Carsten Bielfeldt ist ein ausgewogener Artikel.

    0
    1. Die Angriffe israelischer Siedler auf palästinensische Dörfer und Städte haben im Jahr 2021 drastisch zugenommen, wobei sich die Vorfälle in der ersten Jahreshälfte im Vergleich zu 2019 und 2020 mehr als verdoppelt haben.

      Ende letzten Monats verübten Siedler innerhalb von knapp 24 Stunden fünf verschiedene Angriffe auf Nablus, Ramallah, Hebron und die umliegenden Dörfer.

      Die Gewalt war von unterschiedlicher Intensität und reichte von der Blockade von Straßen und dem Anzünden von Fahrzeugen bis hin zum Besprühen von antiarabischen Parolen und Angriffen auf Menschen in ihren Häusern.

      Das UN-Büro für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA) warnte im November vor dem Anstieg der Siedlergewalt und berichtete, dass es in den ersten zehn Monaten dieses Jahres 410 Angriffe von Siedlern auf Palästinenser gegeben habe.

      Bitte nehmen Sie das zur Kenntnis und erwarten Sie bitte jetzt nicht von mir, die Gewalt chinesischer Institutionen gegenüber den Tibetern oder Uighuren oder der syrischen Geheimdienste gegenüber syrischen Bürgern oder dem iranischen Mullahregime gegenüber iranischen Dissidenten oder von Taliban gegenüber afghanischen Frauen ebenfalls zu erwähnen…b.

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen