Kirchenführer rufen zum Schutz des christlichen Erbes auf

Jerusalemer Kirchenführer wie der griechisch-orthodoxe Patriarch Theophilos III. haben am Donnerstag bei einem Gebet zum „Schutz des christlichen Erbes“ aufgerufen. Sie richteten ihre Kritik an den „Versuchen radikaler Gruppen, die seit Jahrzehnten geltenden Vereinbarungen in der Stadt zu verändern“, auch an den israelischen Premier Benjamin Netanjahu. Es geht um eine Organisation, die der Griechisch-Orthodoxen Kirche Land für jüdischen Wohnraum in Jerusalem abkaufte. Theophilos III. bat deshalb auch um einen internationalen Gebetstag für die christliche Gemeinde im September.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen