Suche
Close this search box.

Katzen-Café in Gaza als „Antidepressivum“

Der Gazastreifen hat eine neue Attraktion: In einem besonderen Café können Besucher mit Katzen kuscheln. Dies soll vom Alltag ablenken.
Von Israelnetz

GAZA (inn) – Ein Katzen-Café soll Palästinensern im Gazastreifen eine Möglichkeit zur Entspannung bieten. Damit hat der weltweite Trend auch den krisengeschüttelten Küstenstreifen am Mittelmeer erreicht.

Gründerin des „Meow“-Cafés (Miau-Cafés) in Gaza-Stadt ist die 52-jährige Naema Mabed. Sie sagte der Nachrichtenagentur AP: „Ich habe mein Leben damit verbracht, Katzen aufzuziehen. Sie sind eine Quelle der Freude und Ruhe, eine Befreiung von Belastungen.“ Gemeinschaft mit den Tieren sei ein „weltweites Antidepressivum“.

Das Café wurde am Donnerstag vergangener Woche eröffnet. Mabed bietet Getränke an. Aber der Schwerpunkt liegt auf der Ecke, in der Besucher ihre zehn Katzen streicheln und mit ihnen spielen können.

Angesichts der vielen streunenden Katzen empfanden viele Bewohner von Gaza den Gedanken als lächerlich. Doch die Besucher fühlen sich wohl.

Wer die Kuschelecke betreten möchte, muss eine Plastikfolie über seine Schuhe ziehen und sich die Hände waschen. Der Eintritt kostet umgerechnet rund 1,20 Euro für eine halbe Stunde Aufenthalt. Die Katzen sind unverkäuflich.

Der Psychologe Bahsad al-Achras sagt, an Orten wie Gaza könnten solche Zufluchtsorte als Therapie dienen: „Jeder Ort, der Menschen eine Form der Interaktion mit Tieren bietet, hat einen positiven psychologischen Einfluss.“ (eh)

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Schreiben Sie einen Kommentar

4 Antworten

  1. 1,20 Euro für 1/2 Std. Katzenkuscheln?
    Sorry, ohne Kommentar.
    Terror Camps für Kinder sind in Gaza umsonst.

    7
    1. Schon mal an diverse Kosten, wie Tierarzt, Futter etc. gedacht? Vielleicht gehen dort Menschen nur wegen der Katzen hin und kaufen sonst nichts. Irgendwie muss sich der Laden halten und die Tiere versorgt werden!

      0
  2. Shalom,-Am Israel chai@-Ich stimme zu 99% immer Deinen Aussagen zu.Aber hier muss ich sagen das ich Deine Meinung nicht teile.Ich finde es sehr gut ,das so etwas in Gaza zustande kommt.Ich habe selbst 4Katzen und weiss wie es ist mit Katzen ist.Die können Wirklich Menschen helfen.Es gibt auch Katzencafe in DE.Geh mal eines besuchen. Das hat nichts mit Terror zu tun! Jerusalem

    8
    1. Danke, ich musste eben lachen, sorry. Hab eine Tierhaar Allergie. Deshalb Kätzchen, Hund ect. kuscheln tabu. Hier in der Nähe ist ein Lokal mit Hunden und Herrschen/ Frauchen. Da radele ich schnell vorbei.
      Viel Freude mit deinen Katzen. Shabbat Shalom

      7

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen