Jüdischer Weltkongress ehrt Rivlin

Von Israelnetz

Der Jüdische Weltkongress hat Israels früheren Präsidenten Reuven Rivlin in New York mit dem Theodor-Herzl-Preis ausgezeichnet. Der 83-Jährige erhielt die Auszeichnung am Mittwoch für seine Verdienste um das Judentum. Seit 2012 wird der Theodor-Herzl-Preis vergeben. Frühere Preisträger waren der UN-Generalsekretär António Guterres, die frühere Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Joe Biden. Im Rahmen der Gala erhielt zudem der US-Dokumentarfilmer Ken Burns den Teddy-Kollek-Preis für sein Engagement für die jüdische Kultur. (mas)

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen