Israelnetz Magazin würdigt Sprachpionier Ben-Jehuda

Von Israelnetz

Am 16. Dezember jährt sich der Todestag von Elieser Ben-Jehuda zum 100. Mal. In der Ausgabe 6/2022 des Israelnetz Magazins erfahren Sie, warum und wie er die hebräische Sprache wiederbelebte. Ein weiteres Thema sind die Gasvorkommen, die vor der israelischen Küste entdeckt wurden – und angesichts der Energiekrise auf Interesse in Europa stoßen. Sie können die Zeitschrift kostenlos und unverbindlich bestellen unter 06441/5667700, via E-Mail an info@israelnetz.com oder online.

Schreiben Sie einen Kommentar

5 Antworten

  1. Schalom Israelnetz-Team,

    danke für diese Informationen. Das Thema ist für mich als Sprachtalent und christliche Zionistin äußerst interessant.

    Gerne nutze ich die Webseite. Vor allem die verlinkten News im Ticker lesen sich gut mal eben „nebenbei“ – beispielsweise beim Warten auf den Zug.

    Und um die Nachricht oben zu ergänzen: Der Youtube-Kanal Faszination Israel (ICEJ Jerusalem) bietet ein 2-teiliges Video zum Thema an. Der Titel ist: „Israels Muttersprache hat einen Vater“ – jeweils mit der Ergänzung Teil 1 bzw. 2.

    Sollte der Redaktion diese Ergänzung missfallen, bitte ich um eine kurze Rückmeldung.

    5
    1. Mutter oder – Vatersprache, beides ist wichtig ! Meine Liebe zu Israel stammt von meinen beiden Eltern. Und das es die hebräische Sprache wieder gibt ist ein großer Segen. Danke für ihre Arbeit und die Informationen.

      4
      1. Mich hat damals, in meinen Teenie-Jahren mein Onkel zum Thema Israel gebracht. Intensiviert wurde es zusätzlich durch ein Ehepaar, das einen Jugendkreis leitete.

        0
  2. Dieses von Fr Neubert genannte Video von Faszination Israel ist w i r k l i c h gut, ich hab es schon öfter gesehen und diese Hingabe von Elieser zusammen mit seiner Ehefrau und nach deren Tod auch noch deren Schwester als 2. Ehefrau, einfach genial ….

    3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen