Israelische Flagge bei Schulaufführung sorgt für Empörung

Von Israelnetz

Eltern in Ostjerusalem haben empört auf eine israelische Flagge bei einer Ballettaufführung in der arabischen Rosenkranz-Konvent-Schule reagiert. Sechstklässlerinnen befassten sich in ihrem Tanz bei der Abschlusszeremonie der Grundschule mit Krieg und Frieden. Sie illustrierten die Konflikte mit entsprechenden Flaggen – auch den israelisch-palästinensischen Konflikt. Im Publikum gab es Protest. Die Elternvereinigung der arabischen Schulen in Jerusalem sprachen in einer Mitteilung von „unverantwortlichem Verhalten“. Dieses spiegele einen „Mangel an Loyalität zum Heimatland“ wider. (eh)

Schreiben Sie einen Kommentar

6 Antworten

  1. Die Kinder handelten richtig in der Aufführung.Die Eltern der arabischen Schulen verbreiten gleich wieder Hass gegen Juden. FRIEDEN – wird so nie entstehen.
    OT: Sieht man auch an der Aussage von Hisbollah Chef Nasrallah heute: ER will Krieg mit Israel.
    Na, dann hat ihn ja Iran gut aufgerüstet.

    5
    1. Das würde mich auch bei Kurden in Iran interessieren. Nur mit einen Unterschied das in Iran werden die Kinder bzw deren Eltern villeicht hingerichtet.

      0
    2. Vielleicht denken Sie mal über den Namen der Schule nach. Hätten Sie schon vor dem Kommentar schreiben machen sollen.

      1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen