Israelisch-ukrainischer Soldat in der Ostukraine verletzt

Von Israelnetz

Bei einem Einsatz für die ukrainische Armee ist ein Israeli aus Netanja in der Ukraine vor zwei Wochen schwer verletzt worden. Laut eigenen Angaben war Tichina Gandhi, der in Odessa aufgewachsen ist, mit Kameraden in einem Wald unterwegs. Dort seien Sprengsätze explodiert und hätten zwei Soldaten sofort getötet. Gandhi wurde demnach mit Verletzungen an Gesicht und Beinen in ein Krankenhaus nach Charkiw gebracht und in dieser Woche nach Kiew verlegt. Orthodoxe israelische Medien heben hervor, dass Gandhi nach seiner Ankunft in Kiew darum gebeten habe, ihm täglich Gebetsriemen anzulegen. (ser)

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

  1. Was hat der Israeli Tichina Gandhi als Soldat in der ukrainischen Armee im Donbass überhaupt zu suchen.
    Nur eine weitere Zündelei um den Krieg international eskalieren zu lassen. Aber scheinbar sind viele Staaten ganz heiß darauf.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen