Suche
Close this search box.

Israeli bei Schussattentat getötet

Von Israelnetz

Bei einem Anschlag in Samaria ist am Donnerstagnachmittag ein Israeli getötet worden. Der palästinensische Attentäter eröffnete von einem Fahrzeug aus das Feuer. Das Opfer wurde lebensgefährlich verwundet und erlag kurz darauf seinen Verletzungen. Der Angreifer wurde erschossen. Das Attentat ereignete sich nahe der Siedlung Kedumim, westlich der Autonomiestadt Nablus. Die Armee durchsucht die Gegend nach möglichen weiteren Terroristen. (eh)

Schreiben Sie einen Kommentar

8 Antworten

  1. Danke, dass Sie auch über die Vorfälle in Judäa und Samaria berichten, Frau Hausen. Ich wünsche Ihnen viel Segen für Ihre ausgezeichnete Arbeit und den Schalom des Allmächtigen.

    16
  2. Wie gesagt: es herrscht ein Befreiungskrieg im israelisch besetzten Westjordanland. Auch wenn sie es tausendmal „Judaea und Samaria“ nennen: es ist NICHT Israel, sondern von diesem besetztes Land! Und der -auch bewaffnete!- Widerstand gegen fremde Besatzung ist völkerrechtlich legitim.

    1
    1. Und wenn Sie Gift und Galle spucken, Judäa und Samaria gehören nun mal zu Israel.

      Das Westjordanland hat niemals den Palästinensern gehört.

      Völkerrechtlich legitim ist es in erster Linie sich gegen Terrorbedrohungen zur Wehr zu setzen. Und was sich unverständlicherweise und unrichtig als Befreiungskrieg deklarieren ist nun mal Terror und als solcher wird er auch völkerrechtlich wahrgenommen.

      6
      1. Vorsicht, Topas! Beim Thema „Israel und Völkerrecht“ begeben Sie sich auf extrem dünnes Eis.

        1
        1. Kein Problem, Terrorismus ist geächtet und keineswegs ein Mittel zur Durchsetzung irgendwelcher Ziele. Das Selbstverteidigungsrecht besteht und steht Israel im vollem Umfang zu.

          1
    2. Nur, dass ich letztendlich nicht die maßgebende „Person“ bin. Das letzte Wort hat bekanntlich der Allmächtige!

      OT: Manchmal schreibe ich auch der Ewige.

      1

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen