Suche
Close this search box.

„Israel nimmt Türkei ins Visier“

Von Israelnetz

Wenn der „Schurken- und Terrorstaat“ Israel nicht gestoppt werde, nehme er „früher oder später Anatolien ins Visier“. Das sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Mittwoch. Die Hamas verteidige im Krieg nicht nur „ihr eigenes Land“, sondern auch die Türkei. Die Terrorgruppe bezeichnet der Regierungschef als „Freiheitskämpfer“. Am Montag sagte er, dass sich mehr als 1.000 Hamas-Mitglieder zur Behandlung in türkischen Krankenhäusern befänden. Vergangenen Monat empfing Erdogan Hamas-Chef Ismail Hanije in Istanbul. Seit Kriegsbeginn hat die Türkei ihre Annäherung an Israel aufgegeben. (cs)

Schreiben Sie einen Kommentar

41 Antworten

  1. Verwirrter Erdogan. Hört sich an wie Putin, bezüglich. Ukraine und Europa.
    Erdogan, bitte geh in Rente, vorher verlasse besetzes Zypern.

    45
  2. Ach, der Herr Erdogan. Der hat Visionen. Seit je und eh hetzt er gegen Israel. Der verdreht auch alles. „Freiheitskämpfer“ im diesen Fall „Terrorkämpfer“!

    35
  3. Habe mich schon manchesmal über die Janusköpfigkeit Erdogan’s gewundert.
    Mit kritischen Journalisten/Autoren kann er nicht umgehen. Außerdem ist er ein lupenreiner Nationalist und in der Lage, seine Anhänger in DE zu politisieren.
    Außerdem hat er das demokratische Werk von Kemal Atatürk in Teilen ersetzt.
    Die Erdogan-Regierung fordert Loyalität vom Westen und bekommt sie nicht.
    Er und seine Partei verfolgen die Kurden und verweigert ihnen ein eigenes Land u. belässt sie in einer Diaspora.
    Ein Türke, eine Türkin sind Türken und keine Araber. (nur 6,5% Araber leben in der Türkei) Wenn Verletzte in türkischen Krankenhäusern behandelt werden, erinnert mich das an die bibel-geschichtlichen Samariter: ohne Ansehen der Person helfen.
    Daran hat sich im dt.-französichen Krieg 1871 bereits Henri Dunant gehalten.

    13
    1. Liebe Frau Brigitte,
      was wollen sie damit sagen? „Wenn Verletzte in türkischen Krankenhäusern behandelt werden, erinnert mich das an die bibel-geschichtlichen Samariter: ohne Ansehen der Person helfen“. Klingt gut. Sie vergessen aber dabei, dass die wieder genesenen Terroristen Juden töten werden. Ist Ihnen das egal?

      8
    2. @Brigitte
      Wenn Verletzte (barbarische Terroristen) in türkischen Krankenhäusern wieder fit gemacht werden für den Kampf gegen die Juden.

      6
  4. Erdogans Grössenwahn und Anmassung! Erdogan ist schlimmster Tyrann auf der Welt und verantwortlich für Folter und den Tod von tausenden Menschenleben. Seine tiefste Verachtung und Beleidigungen gegenüber Israel sind absolut inakzeptabel, sie werden auf ihn selbst zurückfallen. Wer Gottes Augapfel antastet, tastet den Höchsten selbst an!

    37
  5. Herr Erdogan irrt! Ein verblendeter Machtmensch und Tyrann! Seine Tage sind gezählt… Der Gott Israels wird ihn und seine Pläne zunichte machen.

    30
  6. Erdogan findet vor allem in Deutschland einen starken Verbündeten: 1. Der vorbestrafte Islamist Erdogan und seine AKP wurden erst auf Druck von EU und D in der Türkei zugelassen. 2. D finanziert den Bau zahlreicher Ditib-Moscheen in D 3. Türkische Faschisten und islamistische Ditib Imame können sich in D frei betätigen. 4. In D lebende Türkische Regimegegner werden von D verfolgt und sogar an die Türkei ausgeliefert. 5. CDU, SPD und Grüne flankieren die türkische Außenpolitik durch absolute Kritiklosigkeit.

    22
  7. Der Schurke Erdogan sollte nicht nur Verletzte Hamasmitglieder, sondern auch Zivilisten behandeln, außerdem die Grenze für die vielen Zivilisten öffnen und aufnehmen. Die behandelten „Freiheitskämpfer“ könnten nach Genesung die Häuser vom letzten Erdbeben wieder aufbauen. Dann hätten sie etwas sinnvolles zu tun und könnten die Israelis in Ruhe lassen.
    „früher oder später Anatolien ins Visier“. Alte Männer leiden oftmals an Halluzinationen und Verwirrtheitszuständen. Immerhin hat er in DE jemand, der ihn einen „werten Freund“ nennt.

    20
  8. Wenn Erdogan so weiter macht gibt es beim nächsten Erdbeben nicht 50T sondern 100 000 Tote dann ist er beschäftigt… siehe Brasilien Überschwemmung

    16
  9. Die Prophetien der Bibel sprechen auch von der Türkei als Feind Israels, zusammen mit Rußland und zahlreichen muslimischen Staaten. Was ich nur nicht verstehen kann: Dass das christliche Deutschland den Juden so viel Leid und Tod angetan hat, in der Nazi-Zeit … Kann man das nur damit erklären, dass „Christen der Obrigkeit untertan sein sollen“ … ???

    2
  10. 1.Zypern genau wie Griechen haben wir dort bleibe Recht durch eingreifen der Türkei,Leben alle beide Seiten in Frieden.

    Wenn mann die Karte von 1948 und heute anschaut ist da ein grosse unterschied wie Israel seine Grenzen ausgebaut hat.
    Sie wollen da kein Frieden,was für selbstverdeidigungsrecht Israel wird von soviel Statten beschütz,wenn dann haben die anderen das Recht wenn Israel sein Siedlern Ilegal erlaubt sich dagegen zu wehren.
    Und das was grad geschieht ist so Brutal,gegen ein Volk was nicht mal anerehnd so Bewaffnet ist wie die Israelis,hab bilder gesehen Männer und Frauen alle bewaffnet bis an die Zähnen das ust in mein Augen kein friedliches Volk

    3
    1. @Enver Erdogan
      „Und das was grad geschieht ist so Brutal,gegen ein Volk was nicht mal anerehnd so Bewaffnet ist wie die Israelis,hab bilder gesehen Männer und Frauen alle bewaffnet bis an die Zähnen das ust in mein Augen kein friedliches Volk

      Was zeichnet in Ihren Augen denn ein friedliches Volk aus? Sich ruhig abschlachten lassen? Haben Sie diese Bilder auch gesehen? Wenn Israelis sich bewaffnen, dann weil sie nicht mal an einer Bushaltestelle auf einen Bus warten können.
      Die pal. Zivilisten haben keine Waffen? Einige schon! Wie konnten sie sonst zusammen mit der Hamas die Kibbuzine überfallen? Sie könnten die Hamas fragen, ob die welche abgeben. Aber nein, die bösen Israelis haben sie beschlagnahmt in Krankenhäusern, Schulen und Tunneln.

      Ich hoffe sehr auf Frieden für beide Seiten. Ich hoffe sehr, dass die Geiseln nach Hause kommen dürfen. Sind sie auch dafür Enver, dass über den neuen Pier von der USA nicht nur das pal.Volk, sondern auch die Geiseln versorgt werden?

      4
    2. Hm, wenn die Türkei einen Teil eines Landes besetzt, dann ist das also in Ordnung. Dann war wohl die Besatzung des WLJ zwischen 1949 und 1967 durch Jordanien auch in Ordnung? Alles war Frieden.

      Schon mal drüber nachgedacht, dass man als arabische Staaten einfach seine Militär zu Hause hätte lassen sollen? Dann hätte es auch keine Landzuwächse gegeben.

      Brutal war der 7.10 als „Erdogans Freiheitskämpfer“ Babys in den Backofen schob, Alte und Kranke abschlachteten, Frauen vergewaltigten, die Brüste abschnitt und in Vaginas Handgranten schob. Ich nenne es Barbarentum und Sie? Wer hat diese Bestien dazu gezwungen? Haben Sie sich schon einmal Gedanken darum gemacht, was die Hamas für ihre eigene Bevölkerung tut? Wo sind die Schutzräume für die Kriege, die man vom Zaun bricht, wie den vom 7.10 , als die Bestien meinten einen Genozid am jüd. Volk zu verüben? Wie hätten die israel. Soldaten in den Gazastreifen einrücken sollen? Gar nicht und warten bis der nächste 7.10 kommt? Wahrscheinlich kriechend vor Gott Hamas.

      Und falls es Ihnen nicht klar ist, seit 2005 gibt keinen Juden mehr im Gazastreifen, außer er wird durch die Hamas verschleppt. Aber jede Menge Terror gegen die eigenen Bevölkerung und Israel.
      Sind Ihnen die Pal. eigentlich so egal, dass Sie die Hamas so anbeten?

      Und denken Sie mal nach was die Türkei an Völkermorde begangen hat. Die Armenier und was ist mit den Kurden? Die Türkei ist wohl das letzte Land, das seinen Mund so weit aufreißen sollte mit der Vorgeschichte des Menschen ausrottens.

      9
  11. Eine klassische Täter/Opfer Umkehr!!
    Es bleibt die Frage, ob er es selbst glaubt, oder bewusst versucht zu täuschen.

    2
    1. @Renate @ Enver Erdogan

      „Wenn mann die Karte von 1948 und heute anschaut ist da ein grosse unterschied wie Israel seine Grenzen ausgebaut hat“
      Renate, Karten werden Sie doch wohl lesen können.
      Unvorstellbar, dass Sie die einzige sind, die das nicht wissen könne!
      Erst heute früh habe ich ein Interview mit der ehem. Isr. Ministerin Zipni Levi im Deutschlandradio verfolgt. Die wusste auch Bescheid.

      1
  12. Herr Norla, ich bedanke mich für Ihren freundlichen Ton.
    Das dt. Verteidigungsministerium hat auf seiner Webseite in 2019 veröffentlicht:
    „Das Ziel des Humanitären Völkerrechts (HVR) in bewaffneten Konflikten ist die Begrenzung des Leidens, das durch intensive bewaffnete Auseinandersetzungen verursacht wird. Das HVR sucht einen Ausgleich zwischen zwei gegenläufigen Interessen: den militärischen Notwendigkeiten bei der Kampfführung und der Bewahrung des Prinzips der Menschlichkeit im bewaffneten Konflikt“

    1
  13. Dass dieser Teil meines Kommentars Kontroversen auslösen würde, war mir klar.
    Bei genauerem Nachdenken, wie es 1.000 verletzte Hamas schafften aus Gaza zu entkommen kamen mir schon gestern Zweifel auf. Ich sehe keine Möglichkeit, es zu überprüfen aber blind glaube ich gar nichts.
    Wenn es Hamas schafften, warum andere Gazaner nicht? Gaza ist von der IDF umzingelt und wie können dann 1.000 dort es unbemerkt ins freie schaffen u. mit welchen Transportmittel? Per Schiffe nicht, auch weil dort gestern erst die US ihren Landungssteg fast fertig hatten, die hätten es bemerkt!
    Da sich die US an diesem Ort „in gewisser Weise“ für neutral erklärten (sie dürfen palästinensische Strände nicht betreten)
    Wie viele LKW’s braucht man für 1.000 Menschen, die außerdem noch die isr.-libanesische Grenze schaffen müssen.
    Anderer Aspekt: Ein Kapitän darf nach Schifffahrtspflicht als Letzter das sinkende Schiff verlassen.
    Genau genommen gilt das auch für hamaskämpfer, nur ohne Boot.

    1
    1. Wenn die Hamas es schafft, warum andere Gazaner nicht? Ist dass Ihr Ernst, Brigitte?
      Dass die Hamas Tunnel baute ist Ihnen wohl entgangen oder zählt dies zu Ihrem aber blind glaube ich nichts? Schon mal überlegt, dass die Tunnels nach Ägypten führen? Und nur, NUR für die Hamas sind, das Volk muss verrecken, die Führung muss man retten. Hilft dazu, dass die nützlichen Idioten in den UNIs Tod den Juden brüllen. Und in Foren dummes Zeug verzapfen.

      1000 Menschen, die hat man natürlich gesammelt und per Konvoi befördert. Für eine Person reicht ein Autos. Und in Ägypten gibt es genug Muslimbrüder, die bereit sind ihren Brüdern im Judenmordgeiste zu helfen. Auch mal etwas von Flugzeugen gehört. Stellen Sie sich vor, aus Kairo fliegen auch welche nach Istambul oder Damaskus. Erdogan hat nicht gesagt, dass es sich um Schwerverletzte gehandelt hat.

      Und dann der Satz: „Ein Kapitän darf nach Schifffahrtspflicht als Letzter das sinkende Schiff verlassen.
      Genau genommen gilt das auch für hamaskämpfer, nur ohne Boot.“

      Das sagen Sie mal den Bewohnern von Gaza, die die Kämpfe oben aushalten müsse, während ihre von Feigheit nur so strotzende Führungsriege und Kämpfer in den Tunneln sitzen. Und von nützlichen Idioten bedauert werden.

      4
  14. @Klaus Dieter Riedesel
    Einige Propheten im AT lebten ca. 700 Jahre vor Christus, bzw. neuer Zeitrechnung.
    Beispiel Jesaja 1,2 – 1,24. Ein großer Mahner an sein Volk, wer immer g e n a u geografisch-ethnisch-religiös das damals auch war, die geografische Aufteilung der so genannten Levante ist mit heute nicht zu vergleichen, die Türkei mit diesem Namen gab es damals nicht und von Russland ganz zu schweigen.
    Antisemitismus hat eine richtig lange Geschichte und begann deutlich mit der unchristlichen Geschichte der Päpste und deren Kriege „gegen Heiden“
    Hitler hat seinerzeit alle deutschen Kirchen in seine Verblendung eingebunden, nur Christen seien erhaltenswert und es begannen die Repressalien gegen widerständige Pfarrer+Pastoren u. Kirchenbesucher, die tausendfach im KZ landeten oder sich in Klöstern versteckt hielten.

    2
    1. Hallo Ela,
      Wie für mich ein Friedliches Volk aussieht,
      Wenn ich das so im Netzt anschaue da sind Bilder zu sehen,wie Hilfsgüter,zerstört werden wie Siedler Zivilisten angreifen das wurde auch von der Europarat beschtätigt sie wollen die dafür Sanktionieren,die Regierurung mit seinen Aussagen löst bei denen Radikalen Wut aus,und das führt zu Rache,Die Regierung hat es darauf abgezielt Gazza vollständig Platt zu machen,und das meinte ich mit Friedliches Volk,,es tut mir für die Israelis leid die eigentlich nichts davon wissen wollen,aber der Nationalstolz die dazu bringt solche Aussagen machen zu müssen ohne zu wissen was Verbrecherische Pläne die Israelische Regierun hat

      2
      1. TikTok und Al Jazeera sind herrlich. Schwarz-Weiß: Juden böse, Hamas gut.

        Der Krieg wäre aus, wenn die Hamas aufgeben würde und ALLE Geiseln freilassen würde. Denn das ist das Ziel der israel. Regierung. Die Hamas hat Israel angegriffen. Die sind die Verbrecher. Diesen Krieg würde es ohne den 7.10 nicht geben. Wie stehen Sie eigentlich zum 7.10?

        2
      2. @ Hallo Enver
        Dass Siedler die LKWs aufhalten und Zivilisten angreifen, finde ich auch nicht in Ordnung. Sie wurden aber von der Polizei festgenommen und das ist gut so. Ich verstehe aber auch ein bisschen die israel.Wut über Hilfsgüter mit dem Wissen, dass die Geiseln nichts bekommen, keine Medikamente…

        Weder die Regierung noch die IDF möchte Gaza plattmachen. Da verwechseln Sie Hamas mit Israel. (Hamas Charta lesen) Aber um die Hamas zu zerstören, bleiben Schäden im Krieg nicht aus, weder am Land noch bei Personen. Zählen Sie mir ein Land auf, in dem es während eines Krieges keinen Schaden gibt und keine Toten. Mir wäre es anders auch lieber, das können Sie mir glauben.
        Und machen Sie doch bitte auch der pal. Regierung, der Hamas, Vorwürfe über deren verbrecherische Pläne. Die Hamas wurde vom pal.Volk als Regierung gewählt. Warum steht da eigentlich kein Palästinenser auf und demonstriert gegen die Hamas? Weil das Volk mit allem einverstanden ist, was Hamas tut? Oder weil sie sonst gelyncht werden?

        3
  15. Erdogan erzählt viel, wenn der Tag lang ist und versucht auf allen möglichen Hochzeiten zu tanzen. Er hausiert in der Türkei mit Religion – wie oft in Islamdiktaturen – wird aber auch dadurch den Niedergang der türk. Wirtschaft – um die es ja geht – nicht aufhalten können!

    3
    1. Es tut mir leid das die erste Nachricht nicht angekommen ist.
      Dan schreibe ich es noch mal,vielleicht geben die Administratorin das frei.

      Für mich mach das kein Unterschied zwischen Israelis und der die Araber
      Jede hat wen es um sein Leben geht das Recht sich zu schützen.
      Natürlich wünsch ich es mir das Die Geiseln die nichts damit zu tun haben Gesund nach Hause kommen,Genauso die Zivilisten was nicht damit zutun haben nicht getötet werden dürfen,
      Bin auszufall auf die Seite gekommen,
      Mir ist es aufgefallen wie Respektlos manche ihre Komentare abgeben,
      Wie ,,wartet ab bis der nächste Erdbeben kommt,,oder der andere das die Türken Feinde von Israel sind,daß stimmt so nicht
      Die Juden haben bei denen Türken Schutz gesucht als sie verfolgt wurden sie haben sie auch bekommen,
      Die Türken waren einer der ersten was Israel anerkannt hat als Staat,
      Jetzt mit der Zypern oder Kurden Sache
      Uns Mund Tod zu machen,daß was grad da unten Passiert zu Legitimieren,das ist so nicht in Ordnung.
      Genau wie die Juden nach Schutz gesucht haben,suchen die dort yetzt Schutz gegen über den mächtigen Staat Israel.
      Für die die hier Geschichts leer geben und Länder verteilen.
      Israelis sagen das dieses Land denen vor 2000jahren ihnen gehört hat und nach so einer langer Zeit wollen sie es wieder zurück erober,wenn alle auf das zurück greifen was in dieser Zeit,Ihnen gehört hat dann knade uns Gott,
      Die Türken waren keine 2000Tausend Jahre weg sie waren die letzten Tausend Jahre immer dort wo sie waren,

      2
  16. Ella’s Antwort auf Enver Erdogan
    Ella, das ist so typisch für Sie.
    wer Ihre Art, immer einen ganz bestimmten Faden Ihrer Gesprächsführung ins Gegenteil zu biegen, nicht erkennt, soll überfordert scheinen.
    Er hat zurecht auf die a-symmetrische Kriegsführung hingewiesen. Sie wussten ganz genau, wie und was Enver Erdogan ausdrücken wollte, dumm sind Sie ja nicht.
    Welche Antwortmöglichkeiten, a) b) gibt es denn.

    Sie hoffen sehr auf Frieden, und sogar auf beiden Seiten!
    Haben Sie eine zufrieden stellende Antwort in Ihrem Satzbaukasten, wenn ein Thema später lautet: „Staat Israel wird expandieren“ –
    „Auch im Gazastreifen werde es (mit Gottes Hilfe) in Zukunft Siedlungen geben“

    Scheinbar nur eine harmlose Fangfrage: „Sind Sie auch dafür, Enver, dass über den neuen Pier von der USA nicht nur das palästinensische Volk, sondern auch die Geiseln versorgt werden?“

    1
    1. @ Brigitte
      Ob meine Antwort zufriedenstellend für Sie ist, weiß ich nicht. Ich bin weder dafür, dass der Staat Israel expandieren will und ich kann auch nicht in die Zukunft sehen. Im Moment wäre ich schon froh, wenn der Krieg beendet würde (ja, ich bin für Frieden auf beiden Seiten) und die Geiseln heimkehren und (vom neuen Pier aus) mit Medikamenten versorgt würden.

      2
  17. Hallo Christian,was Am 7.10 Passiert ist finde natürlich sehr schlimm es ist Terorristisch,nur der Krieg begangen nicht am.7.10 Gazza wird schon Jahrzente von Israel Terrorisiert,Für die Israelis steht i Tora ihr Staat die was der Leben denken darüber anders sie sehen es als ihr Staat,man hat ein Staat für Israel erschaffen,die wurde auch dann von fast alle Länder anerkannt bis dahin ok,nur was sie danach ,mit ihr Siedlungsbau Projekte außerhalb ihrer Grenzen Betreiben,hat Kriege ausgelöst,, und das machen sie bis heute,mann hat berichte gelessen das die Anwohner Gewltsam vertrieben werden.Erdogan Sieht kein Halitination,wenn mann nach Tora geht erstreckt sich das ganze bis Anatolien,Israel selber sagt nich wo hin es will,es Sagt nur wir holen uns das Land was in der Tora uns Gott zu geschrieben hatte.Was Hamas angeht irgendwann zählen sie zu einer Freiheitskämpfer Weill Israel Illegal sich immer mehr Land an sich binden,vor ein Paar Monaten haben sie gesagt das sie wieder in Westjordanland ein Teil davon Israelisches Staats Gebiet machen wollen,wie Soll man mit so etwas umgehen

    2
    1. Falls Sie es nicht wissen, es war die arabische Liga die folgendes sagte: Nein zu Verhandlung, Nein zu Frieden, Nein zu Israel. Dass Israel das WJL 1967 bekam lag daran, dass die arab. Seite Krieg spielen wollte. Das WJL, das übrigens 1949 von Jordanien besatzt und gestohlen wurde. Es hätte ohne Not der Staat Palästina gegründet werden können. Aber Jordanien wollte ja nicht. Man wollte das Land für sich. Und die Flüchtlinge? Sorry, aber gegen die Flüchtlingslager in den arab. Staaten ist jeder Schweinestalle eine Luxusanlage. Aber das stört nicht? Das waren ja Araber, die dürfen. Nur Juden nicht. Was hätte Israel 1967 mit dem WJL tun sollen, nachdem die arab.Seite jede Zusammennarbeit ablehnte? Vor Jahren habe ich mir zwei Siedlungen angesehen, in der Nähe von Nablus. Die haben die Israelis nach 1967gebaut. Für die pal. Flüchtlingen, denn sie sagten so menschenunwürdig kann man nicht leben. Kleiner Häuser, mit Strrom- und Wasseranschluss, alles vorhanden. Heute sind sie vergammelt, weil die Flüchtlinge da nicht einzogen. Bzw. nicht einziehen durften. Die UNRWA erklärte ihnen, dann seien sie keine Flüchlinge mehr, dann gibt es kein Geld. Und was willst du dann leben? Das ist der Fakt. Aus 750.000 Flüchtlinge machte die UNRWA inzwischen fast 6 Mio. Was für ein Verbrechen am pal. Volk. Aber wer hat Schuld? Schon klar: Israel. Und schauen Sie sich mal die Hamas-Charta an, dann sollte Ihnen klar sein, wer hier expandieren will. Judenreines Palästina sagt Hamas. Wo möchten Sie die Juden hintun?

      3
  18. Ich glaub das wäre das beste,wenn die Welt Gemeinschaft,dort Uno hin schickt,yeder bleibt einfach auf seiner Seite,daß Problem,hört man Arabische Kommentare,sind die Israelis Schuld,hört man Israelische Kommentare sind die Arbaber schuld,Leid tragende sind immer die Zivilbevölkerung,Fakt ist das Israel in Frieden Leben darf ohne zu vertrieben oder überfallen zu werden,und das gleiche gilt auch Gazza und Palästina hier hat die oberhand Israel sie könnten alles in Wege leiten,so daß man Militär von Uno beantragen kann ,daß geht leider nur mit Israels Zustimmung,vielleicht hat sich der oder ander das gefühl bekommen,ich bin Israel Feindlich,nein ich mache Israel dafür Verantwortlich weil die Gebildeder sind wie die Araber,Sie deswegen in der Pflicht in der Region um Ordnung zu Sorgen,Die Menchen auh drum herum Hoffnung zu geben,das ist ein Richtiger Staat,bin euch ehrlich Türkei macht auch sehr viel Fehler,was Kurden anging,sie müssten denen ihre Mutterspreche sprechen zu dürfen erlauben,yetzt ist es erlaubt aber wieviel müssten dafür sterben,Das was mit Israel und Palästinenser da yetz ist ist unvergleichbar,die daraus entstehenden Hassgefühle,werden die Beiden Staaten noch weiter Probleme machen

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen