Israel kritisiert Vorwürfe gegen Deutschland

Nazi-Vorwürfe gegen Deutschland sind „völlig deplatziert“. Dies hat der Sprecher des israelischen Außenministeriums, Emmanuel Nahschon, am Mittwoch im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur geäußert. Dabei nahm er keinen direkten Bezug auf den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan, der Deutschland „Nazi-Methoden“ unterstellt hatte. Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, warf Erdogan indes „historische Ahnungslosigkeit“ vor. Die 84-jährige Holocaust-Überlebende sprach von einer „unerträglichen Relativierung von NS-Verbrechen“.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

  1. Danke sehr, sehr geehrte Frau Dr. Knobloch und geehrter Herr Nahschon.

    Es freut mich, dass Sie klargestellt haben, dass Erdogan den Vergleich mit dem Unaussprechlichen nur als Floskel für seine Zwecke verwendet hat.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen