IS-Selbstmordanschlag gegen Hamas

Der „Islamische Staat“ hat am Donnerstag einen Selbstmordanschlag am Rafah-Grenzübergang zum Gazastreifen, den Ägypten das erste Mal seit drei Monaten geöffnet hatte, verübt. Dabei starb ein Kommandant des militärischen Arms der Hamas. Zwei Verdächtigte näherten sich aus dem Gazastreifen kommend dem Grenzübergang. Bei der Kontrolle zündete einer seinen Sprengstoffgürtel. Der getötete Hamas-Kommandant war der 28-jährige Nidal al-Dschaafari. Einige andere palästinesische Sicherheitskräfte wurde unterschiedlich schwer verletzt. Laut der israelischen Zeitung „Yediot Aharonot“ ist es der erste Fall, in dem ein Palästinenser einen Selbstmordanschlag gegen die Hamas durchgeführt hat.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen