Ägypten öffnet Rafah-Übergang für Mekka-Pilger

Erstmals seit drei Monaten hat Ägypten den Rafah-Übergang an der Grenze zum Gazastreifen geöffnet. Anlass ist der Hadsch, die große Pilgerfahrt nach Mekka. Nach Angaben der für die Grenzübergänge zuständigen Behörde in Gaza haben etwa 2.500 Palästinenser in dem Gebiet dafür eine Genehmigung erhalten. Rafah soll den Pilgern vier Tage lang zur Verfügung stehen, schreibt die palästinensische Nachrichtenagentur „Ma'an“. UN-Angaben zufolge war der Übergang 2016 an 44 Tagen geöffnet, im Vorjahr waren es 21 Tage. Palästinenser können auch über den Eres-Übergang nach Israel ausreisen, wenn sie eine Genehmigung bekommen.

Von: eh