Iran reichert 60-prozentigen Uran an

Von Israelnetz

Der Iran hat am Dienstag mitgeteilt, dass er begonnen hat, Uran auf einen Anteil von 60 Prozent anzureichern. In einem Brief an die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hieß es, dass der Standort Fordow künftig einen höheren Urangehalt als bislang anreichere. IAEA-Chef Rafael Grossi sagte: „Bei der derzeitigen Produktion des angereicherten Urans hat der Iran bereits genug Material gesammelt, um mehr als eine Atombombe zu entwickeln.“ Ursprünglich durfte der Iran gemäß dem Atomabkommen von 2015 nur Uran auf einen Anteil von 3,67 Prozent anreichern. (joh)

Schreiben Sie einen Kommentar

5 Antworten

  1. Wenn der Iran sagt, sie würden das Uran auf 60% anreichern, kann man getrost davon ausgehen, das es 90%, also A-Bombenniveau!
    Israel wird/ muss über kurz oder lang darauf reagieren….Die Frage nach dem Wie bleibt noch offen. Die s.g. Welt- und Wertegemeinschaft (UNO) hat dem Iran nichts entgegenzusetzen, ausser dem erhobenen Zeigefinger.

    17
    1. Im Prinzip haben sie recht. Diese so genannte “Welt & Wertegemeinschaft” hat weder dem Iran, noch Nord – Korea, noch China, Russland, noch sonst irgend einem Land auf dieser Erde, etwas entgegenzusetzen. Und über den “erhobenen Zeigefinger” lacht die ganze Welt.

      4
  2. Vorsicht, lieber JK, hier wird man als peinlich bezeichnet, wenn man gegen die UNO, UNrechtsorganisation, schreibt.
    Stimme dir zu.
    OT
    Bei mir ist die UN seit 2015 ” durch”. Da haben wir diesen Verein schweigen gehört.
    Im Negev fahren deren Mitarbeiter an Fotostellen rum und” belästigen” Touristen gegen Israel. Denen hatte ich mal die Meinung gesagt! Werden für Hetze bezahlt von Spenden.

    5
  3. Warum MUSS? Israel muss NICHT darauf reagieren. Lasst doch den Iran, Iran sein! Muss es denn nochmals einen fürchterlichen Krieg geben? Die Hand des HERRN ist über Israel. Israel kann von keinen Wassern getroffen werden, welche nicht zuvor über Gottes Mühlen geflossen sind. Es wäre besser, wenn Israel seinen Messias entdecken und zu IHM umkehren würde…

    1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen