Inlandsgeheimdienst: 172 vereitelte Anschläge

Von Israelnetz

Der israelische Inlandsgeheimdienst Schabak hat im vergangenen Jahr 172 große Angriffe vereitelt. Sieben Anschläge, darunter Bomben- und Selbstmordattentate, seien jedoch nicht verhindert worden. Diese Zahlen gab der Leiter der Behörde, Ronen Bar, bei einer Preisverleihung der Geheimdienste am Dienstag bekannt. Er mahnte Israel, weiter wachsam zu sein, denn „der Iran und die Hamas werden nicht ruhen“. Staatspräsident Jitzchak Herzog bedankte sich bei der Veranstaltung für den Dienst der Behörde: „Viele Menschen verdanken Ihnen ihr Leben, ohne es zu wissen.“ (joh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

  1. Das ist starke des israels. Sein volk , idf und mosad und shabak. Man kann nicht blind auf got ferlassen weil seine taaten sind anders als sich mansche vorstellen. Er mus keinen rechenschaft abgeben und macht was er fur richtig hält. Nur starke israels sichert sein uberleben in Nahost. Der gott hilft aber nur wenn er dies fur neutig halt.

    5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen