IAEA-Chef fordert Iran zur Zusammenarbeit auf

Von Israelnetz

Der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), Rafael Grossi, fordert den Iran zur Zusammenarbeit mit Inspekteuren auf. Gute Worte genügten im nuklearen Bereich nicht, sagte der Argentinier am Dienstag in einem Interview der Nachrichtenagentur „Reuters“. Der Iran presche indes mit seinem Nuklearprogramm voran: „Es wächst in Ambition und Umfang.“ Unterdessen teilte der Chef der iranischen Atomenergiebehörde, Mohammed Eslami, am Montag mit, man habe die Fähigkeit zum Bau einer Atombombe. Doch es gebe keine Absicht, dies zu tun. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

3 Antworten

  1. Wie lange will die IAEA denn noch mit dieser weichgespülten Art die nichts bringt,
    ausser das der Iran in der Zwischenzeit Zeit um Bomben bauen hat,
    sich noch weiter lächerlich machen?
    Oder die kleben alle so sehr an ihren Pöstchen, dass sie die bis zum geht nicht mehr verteidigen wollen.

    15
    1. @ Ron Schanzer

      Das gilt auch für Israel, oder? Immerhin hat der Iran den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben und den Vertrag mit der EU, Russland, China, Deutschland und den UN, der internationale Inspekteure im Iran arbeiten liess. Dieser Vertrag wurde bekanntlich NICHT seitens des Iran gekündigt, sondern von dem angeblichen Größten Freund Israels, dem Polit-Clown und Antisemiten Trump.

      17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen