Herzog schließt Golfreise ab

Von Israelnetz

Der israelische Präsident Jitzchak Herzog hat am Montag seine Reise nach Bahrain und in die Vereinigten Arabischen Emirate beendet. Am Montag empfing ihn der emiratische Präsident, Scheich Mohammed Bin Sajed al-Nahjan, in seinem Privathaus in Abu Dhabi. Herzog warb dafür, die Beziehungen weiter zu vertiefen. Al-Nahjan sagte: „Wir haben eine sehr starke Brücke zwischen den Ländern gebaut, auf die wir stolz sein können.“ Herzog sollte die Emirate als „zweites Zuhause“ betrachten. Am Sonntag war Herzog als erster israelischer Präsident überhaupt in Bahrain zu Besuch. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

  1. Ich kenne d. Bibel gut. D. Zusagen d. Ewigen sind teils erfüllt, teils werden sie in Zukunft erfüllt, teils sind wir Zeugen (!) ihrer Erfüllung. Welch 1 Vorrecht!

    D. Abraham-Abko. zw. Israel & arab. Lä. sind 1 Anfang. Doch: Keine Regierung gesteht Israel Judäa & Samaria zu. Okay, es sind arab. -muslim. Länder. D. „Palästinenser“ gibt es ja auch. Doch sie könnten nur gewinnen, wenn sie Gewalt, Terror & Korruption abschwörten. UND wenn d. „Weltgemeinschaft“ aufhörte, sie wie Flüchtlinge 1.r Klasse zu behandeln – obwohl in dieser fortschrittl. Zeit Viele i. Westen googeln können, wie erbärml. s. Hamas & Konsortien in Gaza benimmt.

    Raketen haben d. Terroristen i. Westjordanland (WJL) zwar nicht, aber Steine, Autos, Bomben f. ihre Angriffe auf Juden. Die Hamas mischt auch im WJL mit.

    Schwierig: gewaltbereiten muslim. Terroristen reizvoll machen, s. Terror, Gewalt & Korruption abzuwenden. 1. Erfinden Hamas & Konsortien oft neue Wege & bieten mehr Geld 2. Scheuen Hamas & Konsortien s. auch nicht davor, selbst Kinder zum Israelhass, Terror gegen Juden zu erziehen! Sowie ihre Waffen unter zivilen Einrichtungen wie Schulen, Kliniken zu lagern! Oder Terrortunnel unter zivilen Gebieten zu graben. Es schreit zum Himmel. Doch der Ewige, gelobt sei ER dafür, stellt sich nicht taub / blind. Derartiges tun allein Menschen.

    Ich glaube überhaupt nicht an eine Zwei-Staaten-Lösung zwischen Israel und den „palästinensischen“ Gebieten. Für diesen Konflikt gibt es aus menschlicher Sicht keine Lösung. Allein der Ewige – Baruch HU, Gelobt sei ER – kann und wird diesen Konflikt lösen.

    7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen