Herzog: Lawrow muss sich entschuldigen

Von Israelnetz

Der israelische Präsident Jitzchak Herzog hat den russischen Außenminister Sergej Lawrow dazu aufgefordert, sich für die Äußerung zu einer angeblich jüdischen Abstammung Adolf Hitlers zu entschuldigen. „Ausgerechnet in der Woche, in der wir des Holocaust gedenken, verbreitete der russische Außenminister schreckliche Lügen, die nach Antisemitismus stinken“, sagte er gegenüber der Zeitung „Ha’aretz“ mit Blick auf den Jom HaSchoah. Auch der israelische Premier Naftali Bennett und der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij äußerten sich in einem gemeinsamen Telefonat kritisch zu Lawrow. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

4 Antworten

  1. So langsam wird es Zeit die Russen und den Machthaber aus der Nachbarschaft (Syrien) zu entfernen, würde ich vorschlagen. Damit würde den Menschen dort wieder einen Neustart gelingen.

    Viel Erfolg.

    13
    0
    1. Nicht mit Asad iranischen mullas. Putin ist nicht einziger übel in nahen Osten. Er selber muß aber aufpassen das Freundschaft mit verlogenen fanatischen mulas ihm nicht auf die Füße fällt.

      0
      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen