Heftiger Wintersturm mit Schnee und Regen

Von Israelnetz
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Der bislang heftigste Sturm dieses Winters, „Carmel“, hat am Montag in Israel Bäume und Strommasten umgeknickt. Zudem löste er Brände und Überflutungen aus. Eine Frau kam ums Leben, als ein Baum auf ihr Auto fiel. Ein Mann erlitt durch einen Baumstamm schwere Kopfverletzungen. Aufgrund der Niederschläge stieg der Pegel des Sees Genezareth um 2 Zentimeter. Auf dem Berg Hermon, wo die Skisaison am Wochenende eröffnet worden war, fielen bis zu 25 Zentimeter Schnee. (eh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

  1. Israel kann Gott danken, dass bei dieser Wetterlage nichts Schlimmeres passiert ist. Hier ist die schützende Hand unseres Herrn im Himmel erkennbar. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der Toten und dem Verletzten. Shalom.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen