Hamas kritisiert Holocaust im emiratischen Lehrplan

Von Israelnetz

Die Hamas hat die Vereinigten Arabischen Emirate kritisiert, weil der Holocaust Thema im Schulunterricht werden soll. „Wir verurteilen die Mitteilung der emiratischen Botschaft in Washington, dass ihr Land Material zum ‚Holocaust‘ in ihre Lehrpläne aufgenommen hat“, sagte ein Sprecher der Terrorgruppe, Hasem Qassem, am Dienstag. „Wir betrachten das als Unterstützung für die zionistische Darstellung und eine Form kultureller Normalisierung.“ Zuvor hatte der Sprecher des Nationalrates, Ali al-Nuaimi, das Vorhaben bestätigt. „Gedenken an den Holocaust ist unabdingbar“, sagte er. (eh)

Schreiben Sie einen Kommentar

3 Antworten

  1. Das zeigt ganz deutlich, dass die sogenannten Palästinenser (muslimisch arabische Stämme) nicht wirklich an einem echten Frieden mit den Juden, sprich Israel, interessiert sind! Wann kapiert der sogenannte Westen diese Täuschung und Lüge der Muslimführung endlich???

    1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen