Granate explodiert: Soldat stirbt in Kaserne

Von Israelnetz

Bei einer Granatenexplosion in einem Ausbildungsstützpunkt im Jordantal ist ein israelischer Soldat ums Leben gekommen, drei weitere wurden teils schwer verwundet. Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend. Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, untersucht nun die Militärpolizei. Ersten Ermittlungen zufolge soll ein Soldat die Granate, die er während einer Übung gefunden hat, in seiner Tasche auf den Stützpunkt gebracht haben, wo sie später explodierte. Das wäre ein Verstoß gegen die Vorschriften. (mas)

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

  1. Vielleicht ist es dem toten Soldaten seiner Jugend geschuldet, Ausbildungsstützpunkt, dass er die Granate in der Bekleidung hatte, was den Eltern nichts nützt.
    Herzliches Beileid und Genesung zu den Verletzten.

    7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen