Stolze Sieger: Der Kapitän von Ironi Nes Ziona, Tal Dunne, reckt den Pokal in die Höhe

Stolze Sieger: Der Kapitän von Ironi Nes Ziona, Tal Dunne, reckt den Pokal in die Höhe

Basketball: Ironi Nes Ziona gewinnt FIBA Europe Cup

Großer Erfolg für ein kleines Team: Die Basketballer von Ironi Nes Ziona gewinnen ihren ersten internationalen Titel. In Tel Aviv setzen sie sich gegen Stal Ostrów Wielkopolski aus Polen durch.

TEL AVIV (inn) – Als erstes israelisches Basketball-Team hat Ironi Nes Ziona am Sonntag den FIBA Europe Cup gewonnen. Die Mannschaft besiegte im Finale in Tel Aviv Stal Ostrów Wielkopolski aus Polen mit 82:74. Der FIBA Europe Cup ist der zweitwichtigste Wettbewerb der FIBA Europe. Insgesamt gibt es vier europäische Wettbewerbe zweier konkurrierender Verbände.

Die Kleinstadt Nes Ziona liegt südlich von Tel Aviv. Für den 2005 gegründeten Klub Ironi Nes Ziona ist es der erste internationale Titel und damit ein großer Erfolg. Im Jahr 2013 war er erstmals in der obersten israelischen Liga (Ligat HaAl) angetreten, 2018 erstmals in einem europäischen Wettbewerb. Auf nationaler Ebene war die Saison 2019/20 die bislang erfolgreichste: In der Ligat HaAl erreichte die Mannschaft das Viertelfinale, im Staats- und im Ligacup jeweils das Halbfinale.

Basketball ist nach dem Fußball der zweitbeliebteste Sport in Israel. Die dominierenden Klubs sind HaPoel Jerusalem, HaPoel Tel Aviv und Maccabi Tel Aviv. Letzterer hat den wichtigsten europäischen Vereinswettbewerb, die EuroLeague, sechsmal gewonnen, zuletzt im Jahr 2014.

Von: df