Marokkaner und Israelis feiern gemeinsam

Erstmals haben die marokkanische und die israelische Botschaft in Washington am Sonntag gemeinsam das Mimuna-Fest gefeiert. Dieses gehört zur Tradition der marokkanischen Juden und ist in Israel ein offizieller Feiertag. Mimuna schließt sich direkt an Pessach an. Es markiert den Beginn des Frühlings und den Zeitpunkt, an dem Juden wieder Gesäuertes essen dürfen. Zudem gilt es als „Fest der guten Nachbarschaft“. Bei der Veranstaltung musizierten der Marokkaner Ismail Bouzidoune und die marokkanisch-stämmige Israelin Mor Karbasi.

Von: eh