Mehrheit der israelischen Araber identifiziert sich mit Israel

Nur 7 Prozent der israelischen Araber bezeichnen sich als „Palästinenser“. Das ergab eine Umfrage des Instituts für Jüdische Politik (JPPI). Die Hälfte identifiziert sich als arabisch-israelisch und 23 Prozent als „in erster Linie israelisch“. Die Aussage: „Ich fühle mich als echter Israeli“ bejahten 65 Prozent. Dies ist eine starke Veränderung im Vergleich zum Vorjahr. Damals fühlten sich 18 Prozent als Palästinenser. Nur 5 Prozent bezeichneten sich als hauptsächlich israelisch. JPPI-Präsident Avinoam Bar-Josef führt diese Entwicklung auf die Zusammenarbeit in der Corona-Krise zurück.

Von: tk