Noch beträgt der Anteil der Ultra-Orthodoxen etwa 11 Prozent

Noch beträgt der Anteil der Ultra-Orthodoxen etwa 11 Prozent

Anteil Ultra-Orthodoxer wird sich verdreifachen

Ein Drittel der israelischen Bevölkerung wird im Jahr 2065 ultra-orthodox sein. Das hat das Zentralbüro für Statistik bekanntgegeben. Laut des Berichtes wird die Einwohnerzahl des jüdischen Staates in 48 Jahren auf 20 Millionen Menschen angestiegen sein.

JERUSALEM (inn) – Im Jahr 2015 lebten 8,5 Millionen Menschen in Israel, bis 2048 werden es rund 15 Millionen sein. Weitere 17 Jahre später wird die Einwohnerzahl auf 20 Millionen ansteigen. Das geht aus einem aktuellen Bericht des israelischen Zentralbüros für Statistik hervor.

Die Forscher gehen davon aus, dass sich der Anteil von Juden, Arabern und anderen Bevölkerungsgruppen nicht stark verändern wird. Sie rechnen damit, dass im Jahr 2065 etwa 81 Prozent der Bevölkerung jüdisch sein werden und die Araber 19 Prozent der Bevölkerung ausmachen werden. Der Anteil der ultra-orthodoxen Juden an der Gesamtbevölkerung wird von 11 Prozent 2015 auf 32 Prozent im Jahr 2065 ansteigen, damit werden in 48 Jahren 40 Prozent der in Israel lebenden Juden ultra-orthodox sein. Momentan gelten 14 Prozent der in Israel lebenden Juden als ultra-orthodox.

Weniger arabische Kinder

Im Jahr 2015 waren 75 Prozent der israelischen Kinder unter 15 Jahren jüdisch oder gehörten zu einer anderen nicht-arabischen Bevölkerungsgruppe. Davon waren 19 Prozent der Kinder ultra-orthodox. Die Forscher gehen davon aus, dass bis zum Jahr 2065 84 Prozent der Kinder nicht arabisch sein werden. Im Jahr 2015 waren ein Viertel der Kinder Araber, dieser Wert wird voraussichtlich bis 2065 auf 15 Prozent fallen.

Der Anteil von Ultra-Orthodoxen und Arabern an der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter (25–65) – zwei Gruppen mit niedrigen Erwerbsbeteiligungsquoten – wird voraussichtlich ansteigen. Im Jahr 2015 waren mehr als 81 Prozent der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter Juden, darunter 7,5 Prozent Ultra-Orthodoxe, oder gehörten zu einer anderen nicht-arabischen Bevölkerungsgruppe. Die Forscher erwarten, dass die ultra-orthodoxen Juden im Jahr 2065 etwa 26 Prozent der israelischen Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter ausmachen werden. Auch die Zahl der Araber im erwerbsfähigen Alter wird von knapp 19 Prozent auf fast 22 Prozent ansteigen.

Laut des Berichtes ist Israels Bevölkerung – wie fast überall auf der Welt – eine alternde. Im Jahr 2015 waren 11,1 Prozent der Israelis 65 Jahre oder älter. Diese Zahl wird voraussichtlich im Jahr 2040 auf 14,3 Prozent und im Jahr 2065 auf 15,3 Prozent ansteigen.

Von: lms

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus