Georgien verhindert Attentat auf Israeli

Von Israelnetz

Sicherheitskräfte in Georgien haben eine vom Iran beauftragte Tötung eines israelisch-georgischen Staatsbürgers vereitelt. Das berichtet die Nachrichtenseite „Times of Israel“ am Dienstag unter Berufung auf die Regierung in Tiflis. Demnach plante eine pakistanische Terrorzelle unter Anleitung der Iranischen Revolutionsgarden ein Attentat auf Izik Mosche, der in Tiflis lebt. Der 62-jährige Geschäftsmann war früher für die Jewish Agency in Russland tätig. Die Pakistanis waren den Behörden durch verdächtiges Verhalten aufgefallen. Bei der Festnahme stellten die Ermittler Waffen sicher. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

8 Antworten

  1. IRAN!
    Bin mal gespannt, wann die Mullahs in der BRD töten lassen. Abartige Terroristen sind die Revolutionsgarden.
    Danke nach Georgien.

    21
  2. Der allmächtige Gott will unser Schutz sein!
    Psalm 91:1-9 HFA
    Wer unter dem Schutz des Höchsten wohnt, der kann bei ihm, dem Allmächtigen, Ruhe finden. Auch ich sage zum HERRN: »Du schenkst mir Zuflucht wie eine sichere Burg! Mein Gott, dir gehört mein ganzes Vertrauen!« Er bewahrt dich vor versteckten Gefahren und hält jede tödliche Krankheit von dir fern. Wie ein Vogel seine Flügel über die Jungen ausbreitet, so wird er auch dich stets behüten und dir nahe sein. Seine Treue umgibt dich wie ein starker Schild. Du brauchst keine Angst zu haben vor den Gefahren der Nacht oder den heimtückischen Angriffen bei Tag. Selbst wenn die Pest im Dunkeln zuschlägt und am hellen Tag das Fieber wütet, musst du dich doch nicht fürchten. Wenn tausend neben dir tot umfallen, ja, wenn zehntausend um dich herum sterben – dich selbst trifft es nicht! Mit eigenen Augen wirst du sehen, wie Gott es denen heimzahlt, die ihn missachten. Du aber darfst sagen: »Beim HERRN bin ich geborgen!« Ja, bei Gott, dem Höchsten, hast du Heimat gefunden.
    L.G. Martin

    21
    1. Hat Martin den Bibelvers falsch zitiert, dann bitte ich um einen Beleg. Wenn nicht, sollten Sie sich zumindest bei dem Autor der Bibel, dem HERRN, dem Gott Israels für ihren törichten Kommentar entschuldigen. Vielleicht aber nehmen Sie die Aussagen auch zu Herzen, dann werden auch Sie “Heimat” finden. Schalom

      7
  3. An Klaus: Martin ist kein Sprücheklopfer. Er wollte Dir und uns allen nur Psalm 91 oder den Hüter Israels lieb machen, der weder schläft noch schlummert.

    11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen