„Freiheitskonvoi“ fährt nach Jerusalem

Von Israelnetz

Kritiker der israelischen Corona-Politik haben am Montag einen „Freiheitskonvoi“ organisiert. Dutzende Fahrzeuge fuhren von Tel Aviv nach Jerusalem. Dort versammelten sie sich bei der Knesset. Die gemeinsame Autofahrt lehnt sich an einer kanadischen Protestbewegung an. Hunderte Trucker blockieren einen Grenzübergang zu den USA. Kanada hat einen Notstand verhängt. Die Teilnehmer in Israel skandieren: „Wir sind alle hier für die Freiheit versammelt.“ Die israelische Regierung hatte zuletzt strenge Corona-Maßnahmen aufgehoben, jedoch bleiben einige Regeln, etwa die Maskenpflicht. (joh)

Schreiben Sie einen Kommentar

5 Antworten

  1. Die CoronaTyrannei muß aufhören. Die Verantwortlichen für die CoronaMandate(Masken die bei Viren
    nutzlos sind, “Impfungen” die nicht immunisieren sondern das angeborene Immunsystem demontieren)
    müssen zur Verantwortung gezogen werden.

    0
    1. Diese Ansicht ist auch meine. Sie gilt für Israel und Deutschland und Österreich und alle Länder dieser Welt.

      0
  2. Mögen immer mehr Menschen verstehen, egal wo auf dieser Welt, dass alle-jegliche Regierung von Gott eingesetzt ist-wird. Siehe Römer 13. 1-4
    Gottes Wege, mit einem Notstand umzugehen ist >>>das Sich-an ihn-Wenden.
    An Gott, an sein Wort, die Bibel, und Jesus sagt von sich, dass er die Wahrheit ist….und ein spezieller Teil
    dieser Wahrheit ist, dass man auch in Krisenzeiten (griech.krisis>>Gericht) gelassen bleiben kann…seeehr
    gelassen.

    0
    1. Na ja, die “Bibel” macht da mehrere Aussagen … wir müssen wohl noch unseren Verstand gebrauchen, den uns unser Schöpfer gegeben, hat um zu erkennen welche Aussage in diesem Fall relevant ist:
      Drei Beispiele:
      Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit ohne von Gott; wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott verordnet. (Römer 13,1)

      „Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen“ (Apg 5,29)

      „Suchet der Stadt Bestes […] und betet für sie zum HERRN; denn wenn’s ihr wohlgeht, so geht’s euch auch wohl. “ (Jeremia 29,7).

      0
  3. Meine Immunabwehr wurde gestärkt durch dreimal impfen. Ich bin 75 Jahre alt und ich würde eine Erkrankung nicht überleben. Genau wie die vielen Todesfälle, die jeden Tag zu verzeichnen sind. Ich bin dankbar, dass unsere Politik diesbezüglich so vernünftig ist. Und ich sehe das als eine Bewahrung.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen