Findelkind stammt aus Nablus

Von Israelnetz

Ein neugeborenes Kind ist am Donnerstag in einer Kiste in der Altstadt von Akko gefunden worden. Polizeiermittlungen ergaben, dass der Säugling aus Nablus stammt, das Teil der Palästinensischen Autonomiebehörde ist. Eine arabische Mitarbeiterin der Notfallabteilung des israelischen Rettungsdienstes Magen David Adam (Roter Davidsstern) begleitet den Jungen auf der Kinderintensivstation im Krankenhaus von Naharia. Sie sagte: „Der Junge ist wohlauf und schläft in seinem Bett wie ein Prinz.“ Ihr sei wichtig, dass das Kind unter guten Bedingungen in einer normalen Familie aufwachsen könne. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

3 Antworten

  1. Vielleicht eine verzweifelte Mutter?
    Möge das Kind liebevoll aufgenommen werden… erinnert irgendwie an Mose.

    11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen