Familien von in Gaza festgehaltenen Israelis beim Papst

Von Israelnetz

Papst Franziskus hat am Mittwoch die Familien der vier im Gazastreifen festgehaltenen Israelis im Vatikan empfangen. Die Angehörigen baten bei der 45-minütigen Audienz um die Hilfe der katholischen Kirche. Die Terror-Organisation Hamas hält die Leichen der beiden gefallenen Soldaten Hadar Goldin und Oron Schaul zurück. Außerdem befinden sich die israelischen Zivilisten Avera Mengistu und Hischam al-Sajed in ihrer Gefangenschaft. Papst Franziskus versprach, sich bei Regierungen und Religionsgemeinschaften für das Anliegen der Familien einzusetzen. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

  1. Da bin ich mal gespannt, zumal der Herr in Rom sich nicht mal um die Christen
    und Nonnen, die von Arabern in Bethlehem belästigt werden, kümmert.
    Oder um Christen weltweit.
    Der Ukraine hat er bisher auch nicht geholfen. Warum reiste er nicht hin?
    Der “ Stellvertreter auf Erden“ !!!
    Warum reiste er nicht nach Russland zum Orthodoxen Kyrill? Sprach mit ihm, zumal dieser als Christ zu Putin steht. Kennen alle die Gebote nicht.
    Ich wünsche den israelischen Familien so sehr, dass ihre Lieben freigegeben werden von der Terror- Hamas.

    4
    1. Ich weiß nicht von welchem „Stellvertreter auf Erden“ sie Reden. Laut meiner Information, der Bibel, ist der Papst NICHT der Stellvertreter Gottes bzw. Jesus Christus auf Erden, sondern der Heilige Geist.

      2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen