Erster „israelischer“ Wal gesichtet

Von Israelnetz

Israel hat erstmals einen Wal offiziell gesichtet und registriert. Das Exemplar erhielt den Vornamen seiner Entdeckerin Kim Kobo. Der Studentin vom Charney-Institut für Meeresforschung in Haifa gelang es, den Schwanz des Pottwales zu fotografieren. Nach Rückfragen bei Forschern in anderen Ländern wurde klar, dass dieser Wal noch nicht bekannt war. Pottwale gelten im Mittelmeer als nahezu ausgestorben. Die Forscher hoffen, dass sich die Küste vor Haifa als wichtiger Lebensraum für sie erweist. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

4 Antworten

  1. Oh je, da wird doch bestimmt wieder in die Verschwörungskisten gegriffen. So ein Wal passt wunderbar in den Mossad-Zoo. Ironie off.

    9
    2
  2. Das ist doch bestimmt wieder ein weiterer Mossad Agent, der die Küste vor Gaza ausspionieren soll 😉
    Hoffen wir, dass er sich dort wohlfühlt und keiner auf die Idee kommt hier eine Trophäe zu fangen.,

    14
    0
  3. Danke@Christin/Sky.
    Erinnere mich gut an die Mossad Agenten.
    War sehr belustigend damals, was behauptet wurde. – Lach-

    0
    0
  4. Ich warte auf den nächsten Artikel über die Hundertausenden von “israelischen Störche”, die jedes Frühjahr über Israel nach Norden und im Herbst wieder über Israel zurück nach Afrika fliegen. Leute, Leute, eure Israelverliebtheit kennt wohl keine Grenzen…

    0
    6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen