Erste Fallschirmjägerin Israels gestorben

Von Israelnetz

Die erste Fallschirmjägerin Israels ist am Donnerstag im Alter von 93 Jahren in Frankreich gestorben. Jocheved Kaschi kommandierte eine Einheit, die Fallschirme für Soldaten vorbereitete. Weil sie eine Frau war, blieb ihr Wunsch, selbst zu springen, zunächst verwehrt. Im Jahr 1950, im Alter von 21 Jahren, setzte sie sich aber durch und nahm an einem Ausbildungskurs teil. Nach ihrem Armeedienst heiratete sie den Künstler Zvi Milstein. Das Paar zog 1956 nach Paris. Dort lehrte sie Kunst an einer Universität. Zuletzt lebte sie in der Normandie. Am Freitag soll sie in Paris beerdigt werden. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen