Erdogan trifft Leiter jüdischer Organisationen

Von Israelnetz

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan plant einen Besuch in Israel. Das teilte er am Montag bei einem Treffen mit Leitern amerikanisch-jüdischer Organisationen in New York mit. Einen Zeitpunkt nannte er nicht, wie ein Teilnehmer gegenüber der Nachrichtenseite JTA sagte. Erdogan habe Antisemitismus als „Verbrechen gegen Menschlichkeit“ bezeichnet, hieß es weiter. Indes wurde die bisherige Geschäftsträgerin Irit Lillian zur israelischen Botschafterin in Ankara ernannt. Im August hatte Premier Jair Lapid verkündet, die jahrelangen Spannungen zwischen Israel und der Türkei seien überwunden. (eh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen