Suche
Close this search box.

Ehemalige thailändische Geiseln heiraten in ihrer Heimat

Von Israelnetz

Zwei ehemalige thailändische Geiseln haben sich in ihrem Heimatland das Ja-Wort gegeben. Nutthawaree Munkan und Boonthom Pankhong waren als Arbeiter in Israel, als sie am 7. Oktober von der Hamas in den Gazastreifen entführt wurden. Nach 50 Tagen Geiselhaft kamen sie frei. Um der Zukunft ihrer Kinder willen wollen sie wieder in Israel arbeiten. „Aber nicht in der Nähe der Gaza-Grenze“, sagte die frisch vermählte Braut der israelischen Zeitung „Yediot Aharonot“. Sie könne nicht aufhören, an die verbliebenen Geiseln zu denken. Die Zeit in den Händen der Hamas sei „wie Sterben“ gewesen. (cs)

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen