Ehemalige Amona-Bewohner im Hungerstreik

Mehrere ehemalige Bewohner des geräumten Außenpostens Amona sind in einen Hungerstreik getreten. Sie protestieren dagegen, dass die Regierung ihr Versprechen noch nicht eingelöst hat, eine Ersatz-Siedlung zu errichten. Am Donnerstag appellierten die Siedler in einer Pressekonferenz an den israelischen Premier Benjamin Netanjahu: „Sie haben zerstört – bauen Sie jetzt, halten Sie Wort!“ Wenn sich der Baubeginn weiter verzögere, würden sie nach Amona zurückkehren. Der illegale Außenposten war Anfang Februar geräumt worden, weil sich die Häuser auf palästinensischem Privatbesitz befanden.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen