Diplomaten bleiben Sitzung in Tripolis fern

Von Israelnetz

Nur fünf der 22 Mitgliedstaaten der Arabischen Liga haben ihre Außenminister zu einem Ministertreffen in der libyschen Hauptstadt entsandt. Teils erschienen nur Gesandte niedrigeren Ranges. Grund ist ein Streit um die Legitimität der Regierung in Tripolis. Sie hat für Ende 2022 geplante Wahlen nicht abgehalten. Ihr gegenüber steht eine von der Nationalarmee unterstützte Parallelregierung. Der teilweise Boykott der Veranstaltung macht deutlich, wie die Länder der Arabischen Liga zu dem Konflikt stehen. Ägypten, Saudi-Arabien und andere blieben dem Treffen fern, berichtet die „Jerusalem Post“. (cs)

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

  1. In Lybien konkurrieren im Land nach den Bürgerkriegen zwei Mächte gegeneinander.
    Instabil. Man spricht sogar von einem neuen Bürgerkrieg. Möge er nicht kommen pro Bevölkerung. Machthaber leiden nicht, nur Kinder, Frauen, Männer.

    13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen