Deutsche Staatsanwaltschaft leitet Ermittlungen ein

Die Staatsanwaltschaft Bochum will wegen des Verkaufs von U-Booten des Konzerns ThyssenKrupp an Israel ermitteln. Im „Handelsblatt“ heißt es, israelische Vertreter hätten ein Rechtshilfegesuch bei deutschen Behörden eingereicht. Die Staatsanwälte sollen Hinweisen auf Bestechungsversuche in Hinblick auf den Deal nachgehen. Die israelische Polizei hatte bereits zwei Jahre lang wegen Korruptionsvorwürfen in Bezug auf frühere verdächtige Deals ermittelt. Im vergangenen Jahr hatten die Ermittler Anklage gegen sechs Entscheidungsträger aufgrund des Verdachts auf Bestechung erhoben.

Von: djc

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen