Chamenei nennt US-Friedensplan „gefährliche Verschwörung“

Eine Delegation der Hamas hat Ajatollah Ali Chamenei in Teheran getroffen. Das iranische Staatsfernsehen zeigte am Montag Bilder von der Zusammenkunft. „Die Hamas ist die erste Verteidigungslinie des Iran“, sagte der stellvertretende Hamas-Chef Saleh al-Aruri. Chamenei nannte den US-Friedensplan anschließend gegenüber den Medien eine „gefährliche Verschwörung“, welche die „palästinensische Identität mit Geld“ zerstören solle. „Vor einigen Jahren kämpften Palästinenser noch mit Steinen, jetzt haben sie Präzisionsraketen“, sagte Chamenei.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen